Nordcon

Morgen geht es auf in den Norden, wo noch Klabauter leben und die Menschen Labskaus für Nahrung halten ... ;-)

Abgesehen von meiner Lesung am Samstag um 18 Uhr in der Camera Obscura, werde ich gemeinsam mit Thomas Finn und Heide S. Göttner am Samstag noch ab 12 Uhr einen Vortrag halten:

Fantasy & Recherche – ein Gegensatz?

Haben es Phantastikautoren einfacher als ihre Kollegen aus anderen Genres? Können sie auf anstrengende Recherchen verzichten, da sich ihre Geschichten in erfunden Welten abspielen?
Die drei Schriftsteller Heide Solveig Göttner, Christoph Hardebusch, & Thomas Finn räumen mit diesem falschen Mythos auf und erklären anhand praktischer Beispiele, warum solide Recherchen auch in der Fantasy zum unverzichtbaren Handwerkszeug des Schriftstellers gehören.


Insgesamt wird sich hoffentlich wieder ein nicht unbeträchtlicher Teil der Fantasyszene zum Nordcon einfinden, und dazu geben sich zahlreiche Kollegen der schreibenden Zunft ein Stelldichein. Dieses Jahr werden die Lesungen zum ersten Mal als "Fantasylesetage" präsentiert, was ich sehr schick finde. Vielleicht werden so auch Interessierte außerhalb der Szene erreicht.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. Britta schreibt:

    Ja denn! Wir sehen uns am Wochenende!

  2. kiesow schreibt:

    ich traue mich gar nicht zu fragen, aber wird es zu dem thema vielleicht mal einen blogeintrag geben?
    würde den einen oder anderen leser, der nicht zum nordcon kommen kann, bestimmt auch sehr interessieren :-)

  3. Stephan schreibt:

    Dann wünsche ich dir viel Spaß dort oben, näch?
    Und einen Bericht zum Workshop fände ich auch äußerst lesenswert. Vor allem, wie das Publikum darauf reagiert hat.

  4. Chris schreibt:

    Ich habe im Februar mal einen ersten Start gemacht. Siehe http://www.hardebusch.net/journal/archives/53-Recherche-pt.1.html

    Der Plan ist, da in loser Folge anzuschließen. Mit den Vorbereitungen für den Workshop ist das auch etwas weniger Arbeit.


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA