Veranstaltungen Buchmesse Leipzig 2014

Freitag, 14. Februar 2014

Am 14. März 2014 um 15:00 lese ich auf der Leseinsel Fantasy (Halle 2, Stand H309/K309) aus "Die dunkle Horde". Am 15. März 2014 ist um 18:00 der schon traditionelle Heyne-Fantasy-Abend, diesmal mit Bernhard Hennen, Jeanine Krock, Stephan Orgel und meiner Wenigkeit in der Buchhandlung Ludwig im Bahnhof (Querbahnsteig, Preußischer Wartesaal Promenaden Hauptbahnhof, 04109, Leipzig).

Dazu gibt es wieder die Verleihung des SERAPH sowie die Lesungen der Gewinner:

13. März um 17 Uhr: Verleihung des SERAPH auf der Leseinsel Fantasy (Halle 2, Stand H309/K309)

13. März um 20 Uhr: Preisträgerlesung der Stadtwerke im Energie- und Umweltzentrum (Katharinenstraße 17 , 04109 , Leipzig)

15. März um 11:30 Uhr: Preisträgerlesung auf der Leseinsel Fantasy (Halle 2, Stand H309/K309)

Auf der Seite von Leipzig liest kann man übrigens alle Veranstaltungen ansehen, nach bestimmten Veranstaltungen suchen und sich eine Liste zusammenstellen, die man bequem speichern/ausdrucken/auswendig lernen kann.

Gewinnspiel "Die Dunkle Horde"

Montag, 23. Dezember 2013

Zum Erscheinen meiner Bücher gibt es traditionell ein Gewinnspiel, und natürlich ist es bei "Die Dunkle Horde" nicht anders. Zur Feier des 5. Romans um, über und voller Trolle verlose ich 2 Exemplare unter allen, die mir folgende - hoffentlich nicht allzu schwierige - Frage beantworten: Welcher Troll aus den Toll-Roman ist dein Liebling? Dazu gibt es zwei Bonus-Exemplare, die ich unter allen auslose, die mir ihre Wahl kurz begründen. Antworten können mir auf allen möglichen Wegen bis zum 31.12.2013 um Mitternacht gesendet werden; in den Kommentaren hier, per Mail am besten an icanhasbooks [at] hardebusch.net, ansonsten gerne auf Facebook oder Twitter. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ich wünsche allen Glück und immer daran denken: Santa Troll kommt bald ... ich hoffe, ihr wart alle brav ...

Lesung am 13.12. in Dillingen

Donnerstag, 12. Dezember 2013

Am Freitag, den 13. (uuuh!) lese ich ab 20 Uhr gemeinsam mit den Herren T. und S. Orgel im Drachenwinkel in Dillingen/Saar (Beckinger Str. 1, 66763 Dillingen/Saar).

Die Dunkle Horde pt.1

Dienstag, 10. Dezember 2013

Gerade kamen bei mir die Belegexemplare an, dementsprechend sollte "Die Dunkle Horde" ab jetzt im gut sortierten Buchhandel vorhanden sein. Hier der Text des Verlags:

Dunkler, fieser, gefährlicher – Christoph Hardebusch erfindet die Trolle neu!

Vergesst alles, was ihr bislang über Trolle zu wissen glaubtet! In seinem gewaltigen neuen Epos dreht Christoph Hardebusch die Uhr weit in die Vergangenheit zurück und erzählt die finstere Geschichte vom Aufstieg und Niedergang der mächtigen Trolle. In einer Zeit, als Dunkelheit noch das Antlitz der Erde bedeckt und Menschen ein fernes Gerücht sind, steigt ein Troll-Häuptling zu ungeahnter Macht auf. Sein Ziel: die Unterwerfung aller anderen Völker. Doch schon bald regt sich Widerstand, und ein alles vernichtender Krieg bricht aus …

Der Roman erzählt die Geschichte, wie die Trolle eigentlich in das Land zwischen den Bergen kamen. Man benötigt kein Vorwissen aus den anderen Trolle-Romanen - auch wenn vorherige Leser hier und da sicherlich Anspielungen und Verknüpfungen finden werden.

Wie immer gibt es bei Heyne eine Leseprobe für die Unentschlossenen, diesmal knapp 40 Seiten.

Lesung am 31. Oktober in Köln

Dienstag, 29. Oktober 2013

Am 31. Oktober lese ich gemeinsam mit Rebecca Hohlbein und Bernhard Hennen in der Buchhandlung Ludwig in Köln (Trankgasse 11 (im Hbf.), 50667 Köln, Tel.: 0221-126 01 07, info@lesen-mit-ludwig.de). Beginn 19 Uhr, Eintritt: 6€ (ermäßigt 4€).

Frankfurter Buchmesse

Montag, 14. Oktober 2013

Eigentlich könnte ich an dieser Stelle auf einen der zahlreichen Posts oder Tweets verlinken, die im Grunde alle das gleiche sagen: schön war's! Denn schön war es auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse. Und das, obwohl ich nur einen Tag auf der Messe selbst war. Aber dank unterschiedlichster Veranstaltungen im Lauf der Woche, von Partys bis hin zum BuCon, trifft man auch im weiteren Umfeld der Messe jede Menge nette Leute. Klar, man beantwortet gefühlt mehr als neuntausend mal die Frage "Und, was schreibst du gerade?", dafür stellt man sie aber mindestens ebenso häufig. Für uns Autoren ist die Buchmesse immer der perfekte Ort, um der generellen Einsamkeit des Schreibprozesses zu entfliehen und sich mit Kollegen auszutauschen. Besonders interessant sind aber auch die Begegnungen mit denjenigen Verlagsmenschen, die man in der Zusammenarbeit nur selten kennen lernt, und die doch durch ihren unermüdlichen Einsatz so viel zum Gelingen eines Buches beitragen.

Und weil eine Messe der richtige Moment für Neuigkeiten ist: nach 11 Büchern mit und beim Heyne-Verlag arbeite ich jetzt für das nächste Buch mit einem anderen Verlag zusammen. Ganz unphantastisch vom Thema her bringt es auch einen Genre-Wechsel für mich mit sich. Weitere Details sobald es etwas handfesteres - Cover und/oder Titel - zu präsentieren gibt.

Ein übergreifendes, alle beschäftigendes Messe-Thema ist mir übrigens nicht aufgefallen; die letzten Jahre gab es fast immer eins, mit dem praktisch alle Gespräche eröffnet wurden.

Auf dem BuCon wurde ich übrigens für Oliver Plaschka gehalten; vermutlich hätte ich mich nicht neben ein Schild mit seinem Namen setzen sollen. Aber zur Sicherheit auch hier noch einmal der Hinweis: Oliver Plaschka trägt einen Hut.

Lesung am 12.10. in Babenhausen

Donnerstag, 10. Oktober 2013

Diesen Samstag lese ich bei FJ's Tattoo und Piercing, Fahrstraße 38, 64832 Babenhausen, und zwar um 9 Uhr. Wer schon immer mal gepierct werden wollte, während ich von Trollen erzähle, hat hier die perfekte Gelegenheit ... ;-)

Im Bann der Welten

Mittwoch, 29. Mai 2013

Diese Woche bekam ich virtuelle Belegexemplare der Anthologie "Im Bann der Welten". In der Anthologie hat Knaur eBook Geschichten zusammengefasst, die vorher einzeln bei Neobooks erschienen sind. Kompliziert? Mitnichten, einfach nur phantastische Geschichten in digitaler Form von geschätzten Kolleginnen und Kollegen wie Aileen P. Roberts, Carsten Steenbergen, Annika Weber, Susanne Bonn, Peter Hohmann, Markolf Hoffmann, Christiane Lind, Thilo Corzilius, Fabienne Siegmund, Moritz Hampel, Stephan Lössl und Uschi Zietsch. Meine Wenigkeit ist mit der Geschichte "Zeitenwechsel" vertreten.

"Im Bann der Welten" ist käuflich zu erwerben in allen gut sortierten digitalen Marktplätzen für €3,99.

Die Dunkle Horde

Dienstag, 30. April 2013

Momentan schreibe ich fleißig, aber bislang hatte ich mich noch zur Art des Buches in Schweigen gehüllt - das ich nun brechen werde. Ich freue ich sehr, einen Roman aus der Welt der Trolle ankündigen zu können: "Die Dunkle Horde"!

Während der Arbeit an "Der Krieg der Trolle" habe ich gemerkt, wie viel Spaß mir die Rückkehr nach Wlachkis bereitet; ich hatte sozusagen Blut geleckt ... ;-) ... der Verlag fand den Vorschlag, einen weiteren Roman im Trolle-Universum spielen zu lassen, ebenfalls sehr gut. So nahm ich eine schon etwas ältere Idee auf, nämlich die Vorgeschichte der Trolle zu erzählen, die bislang hauptsächlich in meinen Aufzeichnungen existierte. Als ein Volk, das hauptsächlich in der Gegenwart existiert, haben die Trolle keine wirkliche Geschichtsschreibung - tatsächlich kann man die Anfänge einer echten Geschichtsschreibung in den bisherigen Bücher miterleben. Nichtsdestotrotz hatte ich natürlich eine detaillierte Geschichte nicht nur von Wlachkis, sondern der Trolle ausgearbeitet. Wie so vieles, was im Laufe der Jahre während der Arbeit an den Troll-Büchern entstanden ist, floss sie nur indirekt in die Romane ein. Der nächste Roman erzählt, wie die Trolle eigentlich in das Land zwischen den Bergen kamen, und was es mit ihrer Bindung zum Geist des Landes auf sich hat.

In der Vorschau klingt das dann so:

Vergesst alles, was ihr bislang über Trolle zu wissen glaubtet! In seinem gewaltigen neuen Epos dreht Christoph Hardebusch die Uhr weit in die Vergangenheit zurück und erzählt die finstere Geschichte vom Aufstieg und Niedergang der mächtigen Trolle. In einer Zeit, als Dunkelheit noch das Antlitz der Erde bedeckt und Menschen ein fernes Gerücht sind, steigt ein Troll-Häuptling zu ungeahnter Macht auf. Sein Ziel: die Unterwerfung aller anderen Völker. Doch schon bald regt sich Widerstand, und ein alles vernichtender Krieg bricht aus…

Mehr will ich (noch) nicht verraten, nur so viel: es macht wieder richtig Spaß!

Das Licht hinter den Wolken

Mittwoch, 24. April 2013

Vor nicht allzu langer Zeit ist "Das Licht hinter den Wolken" von Oliver Plaschka erschienen. Als mich sein Verlag um ein Zitat für das Backcover bat, war ich froh und auch stolz, denn Oliver Plaschka ist nicht nur ein guter Freund, sondern ganz sicher außergewöhnlicher Autor. Geschrieben habe ich: »Oliver Plaschka ist der Magier unter den deutschen Fantasyautoren, ein Meister der poetischen Sprache« . Falls ihr dieses Jahr nur ein Buch lest, dann sollte es "Das Licht hinter den Wolken" sein. Falls ihr mehr lest - was ich hoffe! -, dann sollte es sich unter diesen befinden. Und falls ihr kein Buch lest, seid ihr auf der falschen Seite.

So beschreibt der Verlag den Roman:

Die Magie scheint die Welt verlassen zu haben. Ein neuer Kaiser sitzt auf dem Thron und jagt die letzten Überlebenden der alten Völker bis an die Grenzen der Welt. Auch die junge April und der Söldner Janner sind auf der Flucht und treffen dabei auf den uralten Zauberer Sarik ...

Seit ihrer Kindheit träumt die junge April von einem fernen, magieverheißenden Licht, das sie in die Welt hinauslockt. Doch kaum ist sie ihrem Heimatdorf und der Tyrannei ihres Vaters entkommen, gerät sie an den Fealv Janner. Der junge Söldner ist auf der Suche nach seinen Wurzeln und steckt bis über beide Ohren in Schwierigkeiten. Nachdem die beiden in Notwehr einen einflussreichen Mann getötet haben, werden sie endgültig zu Gesetzlosen und geben sich die Namen ihrer Schwerter. Bald schon sind sie für ihre Taten berüchtigt. Ihre Wege kreuzen sich mit denen Sariks, eines verbannten Zauberers, der sich dem Verebben der Magie entgegenstellt. Keiner von den dreien ahnt, dass sie den Lauf der Welt für immer verändern werden ... ganz, wie es das Licht hinter den Wolken will.

Und bei Klett-Cotta gibt es natürlich eine ausführliche Leseprobe und dazu Kartenmaterial zum Buch.

An dieser Stelle möchte ich noch kurz auf Oliver Plaschkas Lesung heute Abend in der Pfälzischen Landesbibliothek in Speyer hinweisen (Landesbibliothekszentrum Pfälzische Landesbibliothek, Otto-Mayer-Straße 9, 67346 Speyer). Beginn 20 Uhr.

Leipziger Allerlei 2013

Dienstag, 19. März 2013

Leipzig begann dieses Jahr für mich am Donnerstag mit einer überraschend entspannten Fahrt. Angesichts der Berichte anderer Angereister muss ich wohl sagen: Glück gehabt. Am Donnerstag fand auch gleich die Verleihung des SERAPHs statt, diesmal mit einer Überraschung, denn die Jury hatte sich in der Kategorie "Bestes Debüt" für einen Doppelsieg entschieden. Hier der relevante Teil der Pressemitteilung:

In der mit 2000 Euro dotierten und von den Stadtwerken Leipzig gesponserten Kategorie „Bestes Debüt“ kam es zu einem Doppelsieg von Mechthild Gläser mit ihrem Roman Stadt aus Trug und Schatten (Loewe) sowie Jan Oldenburg mit Fantastik AG (Piper), da die Jury beide Bücher als gleichwertig gut ansah. Den Preis für das „Beste Buch“ konnte Kai Meyer mit seinem Roman Asche und Phönix (Carlsen) für sich allein beanspruchen.

Auch an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Glückwunsch an die Preisträger!

Abends gab es dann die Siegerlesung in den Räumlichkeiten der Stadtwerke, und ich muss sagen, es war sehr schön, den Kollegen zu lauschen. Den Freitag habe ich komplett auf der Messe verbracht und vor allem zum Austausch mit Kolleginnen und Kollegen, Verlagsmitarbeitern, Lesern, Fantasy-Fans und vielen anderen genutzt. Da man sich manchmal nur ein, zwei Mal im Jahr trifft, gibt es natürlich viel zu bereden, und dafür ist Leipzig einfach großartig. Der Stand von WerkZeugs war wieder einmal Anlaufstelle, Oase und Zentrum des Geschehens. Vielen Dank an alle, die mit unermüdlichem Einsatz dafür gesorgt haben, dass die Messe für Autoren so angenehm ist! Abends ist in der Moritzbastei immer eine Ausstellerparty, auf der man noch einmal jede Menge Leute treffen kann.

Der Samstag war natürlich wieder der Haupttag. Viele Besucher, darunter die für Halle 2 so typischen Cosplayer, tolle Lesungen und Veranstaltungen. Abends war wieder der große Heyne-Fantasy-Abend in der Buchhandlung Ludwig, inzwischen praktisch eine Institution. Mir hat die Lesung wieder sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank an die Mitarbeiter der Buchhandlung für die Organisation, an die Kollegen, an Kathleen Weise für die Moderation und natürlich an alle Zuhörer, die unter den vielen spannenden Veranstaltungen unsere ausgewählt haben.

Sonntags hatte ich recht früh meine Lesung auf der Fantasy-Leseinsel, weshalb ich mit einem geliehenen Ausstellerticket vor 10 in die Halle 2 bin. Der Unterschied zwischen "vor 10" und "nach 10" ist schon frappierend. Gegen Mittag hieß es dann leider Pferde satteln und aufbrechen.

Wie schon die letzten Jahre war die Buchmesse Leipzig definitiv ein Highlight. Nirgends sonst trifft man so viele Büchernarren und -ratten, so viele Lesebegeisterte, Büchermacher und Bücherverschlinger. Es ist immer ein Erlebnis der besonderen Art. Und auch dafür danke an alle, die da waren und die Messe zu dem machen, was sie ist.

Buchmesse Leipzig '13

Mittwoch, 13. März 2013

Auch 2013 bin ich wieder auf der Leipziger Buchmesse. Morgen geht es los, und ich werde bis Sonntag vor Ort sein. Ich freue mich auf das übliche hektische Treiben, auf die vielen Kolleginnen und Kollegen, Leser, Lektoren, überhaupt auf alle Fantasybegeisterten!

Natürlich werde ich auch wieder aus meinen Büchern lesen, diesmal vor allem aus "Der Krieg der Trolle":

Am 16.3. ab 18 Uhr lese ich in der Bahnhofsbuchhandlung Ludwig (Willy-Brandt-Platz, Tel. 0341-6788015, Mail: leipzig@lesen-mit-ludwig.de) aus "Der Krieg der Trolle" im Rahmen des Heyne-Fantasy-Abends. Mit dabei sind in diesem Jahr Bernhard Hennen mit „Drachenelfen – Die Windgängerin“, Jeanine Krock mit „Feuerschwingen“ und T.S. Orgel mit „Orks vs. Zwerge“.

Dazu gibt es am 17.3. um 10:20 eine Lesung auf der Fantasy-Leseinsel (Halle 2, Stand G307/H308) aus "Der Krieg der Trolle". Das gesamte Programm der Fantasy-Leseinsel gibt es hier.

Seraph 20123

Dienstag, 19. Februar 2013

SERAPH 2013 – Die Shortlists der Jury stehen fest!

Am 14. März 2013 ist es wieder soweit. Im Rahmen der Leipziger Buchmesse verleiht die Jury der 2011 ins Leben gerufenen Phantastischen Akademie e. V. den Förderpreis für phantastische Literatur SERAPH. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, das Ansehen phantastischer Literatur zu steigern und insbesondere Nachwuchstalente des Genres zu fördern.

Gemeinsam mit einer für 2013 komplett neu zusammengesetzten Expertenjury aus Lektoren, Journalisten, Buchhändlern, Bloggern und Lesern, wurden seit Dezember 2012 unter den insgesamt über 80 Einsendungen von rund 40 Verlagen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zunächst die Longlists der besten Titel des zurückliegenden Jahres in den Kategorien „Bestes Buch“ und „Bestes Debüt“ erarbeitet und nun stehen die Shortlists der besten 5 respektive 3 Titel fest.

Wer schließlich das Rennen in den beiden Kategorien für sich entscheiden kann und den von den Stadtwerken Leipzig gesponserten Förderpreis von 2000 € in der Kategorie „Bestes Debüt“ gewinnt, entscheidet sich bei der Preisverleihung am 14.03.2013 auf der Fantasy-Leseinsel der Leipziger Buchmesse ab 17 Uhr. Bei der am selben Tag um 20 Uhr in den Räumlichkeiten der Stadtwerke stattfindenden Preisträgerlesung stellen sich die Sieger dem interessierten Publikum vor.

Shortlist des SERAPH 2013 „Bestes Buch“ in alphabetischer Reihenfolge

Drvenkar, Zoran: Der letzte Engel (cbj)
Hoffmann, Markolf: Ines öffnet die Tür (Ueberreuter)
Meyer, Kai: Asche und Phönix (Carlsen)
Schreckenberg, Michael: Der wandernde Krieg - Sergej (Juhr)
Wagner, Antje: Vakuum (Bloomsbury)



Shortlist des SERAPH 2013 „Bestes Debüt“ in alphabetischer Reihenfolge

Gläser, Mechthild: Stadt aus Trug und Schatten (Loewe)
Oldenburg, Jan: Fantastik AG - Ein Epos aus den Fernen Ländern (Piper)
Simon, Cordula: Der Potemkinsche Hund (Picus Verlag)



Nähere Informationen zur Verleihung und den SERAPH-Lesungsterminen entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender der Leipziger Buchmesse unter www.leipzig-liest.de. Wissenswertes zum Literaturpreis SERAPH und der Phantastischen Akademie entnehmen Sie bitte der Homepage www.phantastische-akademie.de.

Saramees Blut

Donnerstag, 14. Februar 2013

Gestern kamen bei mir die Belegexemplare von "Saramees Blut" an, einer Anthologie aus der Saramee-Shared-World in der ich mit der Kurzgeschichte "Denn sie folgen meinem Ruf" vertreten bin. Mit dabei sind noch viele andere Autoren:

Christoph Weidler: "Saramees Blut" (Illustration Patrick Söder)
Guido Krain: "Mantel des Schweigens" (Illustration Mark Freier)
Stephan Russbült: "Finger Gottes" (Illustration Matthias Geiger)
Carsten Thomas: "Der Prophet von Saramee" (Illustration Gerd Frey)
Torsten Scheib: "Nemesis" (Illustration Gerd Uwe Geiger)
Carsten Steenbergen: "Cajù-Geheimnis" (Illustration Thomas Hofmann)
Tobias Radloff: "Der Räuber" (Illustration Marc Hermann)
Arthur Gordon Wolf: "Tote Parcelas" (Illustration Crossvalley Smith)
Ralf Steinberg: "Die Bedeutung einer Feder" (Illustration Urte Zimmermann)
Christian Künne: "Berars Suche" (Illustration Thomas Hofmann)

Das Titelbild hat Chris Schlicht erstellt, die Illustration zu meiner Geschichte stammt von Michael Marrak. Es ist ein schönes Buch geworden, mit jeder Menge toller Geschichten und Illustrationen. Ein Blick lohnt sich auf jeden Fall!

"Saramees Blut", ca. 212 Seiten, ISBN 978-3-86402-044-5, 12,90 Euro.

Gewinnspiel auf Facebook

Donnerstag, 31. Januar 2013

Zur Feier des 1000. "Gefällt mir" habe ich auf Facebook ein kleines Gewinnspiel gestartet. Der Hauptpreis ist ein Ebook-Reader, dazu gibt es Buchpakete und einzelne Bücher von mir zu gewinnen. Die Details findet ihr auf meiner Seite.