Die Eiserne Krone

Ab heute ist "Die Eiserne Krone" offiziell erhältlich!



Und hier ist der Klappentext:

Er ist ein Bastard. Ein Galeerensklave. Ein Söldling.

Er ist der Retter der Welt.!


Frühsommer 1451: Lukas, der Bastard des Ritters Johannes aus Eschwege, ist zufällig in die Fänge von Piraten aus dem Maghreb geraten und sieht als Galeerensklave dem sicheren Tod entgegen.
Aber dann bricht vor der Küste Zyperns ein Sturm aus. Lukas kann sich und sogar noch den jungen osmanischen Adeligen Selim retten. Der schickt ihn zum Dank als freien Mann nach Konstantinopel.
Doch die Zeiten sind unruhig, und ein alter Konflikt spitzt sich zu: Das osmanische Reich unter Mehmed II. will den Thron der Welt erobern. Bald fallen die Stadtmauern. Im größten Kriegschaos deckt Lukas eine Verschwörung gegen den Kaiser des Heiligen Römischen Reiches auf. Jetzt ist sein Leben in Gefahr...


Die Veröffentlichung des Romans ist natürlich immer ein besonderer Augenblick. Der Verlag war so nett, mir schon ein Vorabexemplar zukommen zu lassen (Stichwort: Autorenvorteil), aber ab jetzt ist der Roman in der Welt. Es war ein langer Weg und ich bin dankbar, dass Wunderlich ihn mit mir gegangen ist und freue mich einfach über ein schönes Buch.

Nur noch heute kann man sich übrigens hier zu einer Leserunde anmelden und womöglich ein Freiexemplar des Romans erhalten. Einziger Nachteil: Man muss es dann auch lesen und mit mir online darüber diskutieren ... ;-)

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!