Ork-Life-Balance

Da ich – für mich überraschend – häufiger nach meinem Arbeitsplatz gefragt werde, habe ich mal ein Photo gemacht.

Zu sehen ist das Regal links von meinem Schreibtisch. Rechts ist mein Altpapiercontainer; kein schöner Anblick, den ich meinen Lesern gern erspare.

Was ist zu sehen? Auf meinem Schreibtisch steht eine taz-Tasse für Kaffee, eine Flasche Wasser, ein Bild meiner Liebsten und es liegt dort jede Menge Papier. Briefe, Notizen, das Übliche.

Ganz unten auf dem Boden haben wir Bücher, die ich für den aktuellen Text benötige. Nachschlagewerke, Biographien, Originalquellen. Sie haben den Mülleimer geschickt umzingelt.

In den untersten beiden Regalfächern stehen mehr Bücher, allerdings ist das meiste davon Material für die Sturmwelten. Rechts sind Souvenirs, alte Plakate, Belegexemplare von Zeitschriften mit Interviews und dergleichen. Darüber aktuelles Material für die Promotion: Flyer, Autogrammkarten, Poster. Ganz rechts sieht man Druckfahnen. Noch ein Regalbrett höher sind links meine Bücher für Lesungen, rechts Arbeitsmaterial für Autoren, sprich verschiedene Duden und Nachschlagewerke. Davor eine lustige Palette Ladegeräte, da ja jedes Gadget seinen eigenen Standard besitzt. Noch einen drüber sind Belegexemplare meiner Bücher. Und die Socke des Grauens – nur der Silver Surfer wagt sich in ihre Nähe. Darüber Bücher über das Schreiben, der gute Che und der Piratenteddy, ein Geschenk. Ebenso wie die Piratenflagge, die man links so halb erkennen kann. Sie hängt hinter dem Kettenhemd. Damit sind wir auch schon ganz oben, bei ein wenig LARP-Kram, Baron Samedi und einigen Games meist älteren Datums.

Die blaue Kiste enthält Elektronik- und Computerkram. Könnte man ja noch mal brauchen (braucht man aber nie). Davor schwer zu erkennen zwei ferngesteuerte Minihelikopter mit Infrarotwaffen für den Luftkampf.

An der Wand der Kalender für die Termine und einige Karten: Velázquez, die Victory, eine Italienkarte aus der Galleria delle Carte Geografiche in den Vatikanischen Museen.

Und das ist die perfekte Überleitung, um allen ein schönes Ostern mit viel Sonne zu wünschen.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. Pascal schreibt:

    Ist das da ein Duden mit nem Schweizer Kreuz drauf?^^

  2. Christoph schreibt:

    Nein, das ist nur ein Aufkleber: "NEU".

  3. Dani schreibt:

    Hmmm, jap diverse Parallelen zum eigenen Heim lassen sich durchaus erkennen :-) So wird bei uns z.B. der Boden auch viel zu oft viel zu ausgiebig als "nicht vorhandenes Regal" genutzt und der Schreibtisch weißt durchaus kaum mehr Platz zum Arbeiten auf (sprich man baut mit dem Zeug das drauf liegt um seinen eigentlichen Arbeitsplatz herum....). Wunderschön auch der Elektrokram. :-) Wir haben es mittlerweile geschafft ihn in diverse Schubladen zu verbannen - ganz nach dem Motto aus den Augen aus dem Sinn (weil, wie schon erwähnt - man braucht ihn ja eh nie ^^) Auf diesem Wege auch nochmal schöne Osterfeiertage ;-)

  4. Christoph schreibt:

    Tja, eigentlich sollte ich mal aussortieren, aber manchmal ist es praktisch, allen Technikkram auf einem Haufen zu haben. Meistens aber eher nicht ... ;-)

  5. Andrea schreibt:

    Der Silversurfer weicht ganz eindeutig gerade erschrocken vor der Socke zurück ;-)

    Das ist übrigens ein cooles LARP-Schwert-Dings, das da oben hängt.

  6. Christoph schreibt:

    Das ist nur ein strategischer Rückzug ... ;-)

  7. Pascal schreibt:

    Sollte man die Socke nicht auf den Index setzten, wenn die so schlimm ist?


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

 
Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!