Nachlese zur Marburger LiteraTourNacht

Am Samstag habe ich zusammen mit anderen Autoren in Marburg gelesen. Das Publikum wanderte in drei Gruppen im Rotationsprinzip von einer Lesung zur nächsten. Daher kann ich leider nichts über die anderen Lesungen sagen. Die Veranstaltung war ausverkauft, und so habe ich dreimal vor einem vollen Raum gelesen. Leider war der Lesungsort, die "Wolfsburg", als altes Kellergewölbe nicht beheizt, was nach drei Stunden doch einigermaßen auf die Stimme schlug. Lesen ist ohnehin anstrengend, und drei Stundenblöcke bei niedrigen Temperaturen haben mir etwas zu schaffen gemacht. Aber es war ja für einen guten Zweck, und die Lesung war vorbildlich organisiert, vom Sektempfang bis zum Mitternachstbuffet. Vielen Dank noch einmal an das Team!

Es war übrigens eine kleine Premiere: ich habe gerade die Fahnen von "Sturmwelten" da, und habe sie kurzentschlossen eingepackt und daraus ein Kapitel gelesen. Es erschien mir passend, die erste Lesung 2008 auch gleich mit dem neuen Buch zu verbinden.

Einen Bericht aus Zuhörersicht gibt es hier.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA