Schwabach und Hamburg

Zwei Lesungen an aufeinander folgenden Tagen, einmal in Bayern (pardon: im Fränkischen) und einmal in Norddeutschland; wie nicht anders zu erwarten, ist das durch die Fahrerei recht stressig. Aber es hat sich gelohnt.

Die Lesung in Schwabach fand im Rahmen der 11. Literatur Tage Schwabach statt. Die Veranstalter hatten die Alte Synagoge liebevoll hergerichtet. Ich habe es zum ersten Mal erlebt, dass zu einer Lesung passende Fantasygetränke gereicht wurden. Zuerst lasen Dieter Winkler, Monika Felten und ich, dann gab es noch eine Podiumsdiskussion, die von Herbert Heinzelmann moderiert wurde. Alles in allem ein sehr schöner und spannender Abend.

Die Lesung in Hamburg wurde von der Thalia Buchhandlung und dem Alstertal-Einkaufszentrum ausgerichtet. Diesmal las ich wieder mit Bernhard Hennen, der die Premierenlesung zu „Elfenritter. Die Ordensburg“ hatte. Auch hier war die Organisation sehr gut, wenn auch die Geräuschkulisse zu Anfang störend war.

Viele Kilometer später erreichten wir wieder Heidelberg, aber trotz Staus und Vollsperrungen kann ich sagen, dass es sich gelohnt hat. Meinen Dank den Veranstaltern, die sich sehr ins Zeug gelegt haben.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA