Frankfurter Buchmesse 2007

Heute öffnet die Buchmesse in Frankfurt ihre Pforten. Natürlich war die offizielle Eröffnung schon gestern Abend, aber die eigentliche Messe beginnt heute.

Da ich noch einiges zu tun habe, werde ich heute Abend erst zur Lesung von Oliver Plaschka in der Karl Marx Buchhandlung anreisen. Aber morgen stürze ich mich ins Getümmel – das übrigens an den Fachbesuchertagen vor dem Wochenende weitaus weniger anstrengend ist. Am Donnerstag stromere ich sozusagen privat über die Messe, während ich am Freitag einige Termine habe. Falls noch jemand auf der Messe ist: ich werde meine Uniform tragen ... ;-)

Am Samstag findet man mich dann auf dem BuchmesseCon in Dreieich bei Frankfurt, wo ich um 15 Uhr lesen werde.

Und am Sonntag sitze ich schon wieder am Rechner und arbeite. Wobei ich vorhabe, einen kleinen Bericht über die Messe und den Con zu schreiben, und auf dem Journal zu veröffentlichen. Es gibt immer viel zu sehen (und zu lesen), nette Kollegen zu treffen und man kann das eine oder andere Schwätzchen mit Lesern halten.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. Alex schreibt:

    Viel Spaß, ich werde es wohl leider nicht schaffen auch mal wieder auf die Messe zu gehen. Aber es ist eh nicht gut so viele Bücher zu sehen und keine kaufen zu dürfen..


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA