Darmstädter Spät-Lese-Abend

Die Lesung in Darmstadt im Rahmen des Spät-Lese-Abends war sehr schick. Man merkt, dass Erik Schreiber Erfahrung im Organisieren von Lesungen hat. Hier noch einmal vielen Dank!

Besonders spannend fand ich die Lesung aus Frank Schweizers Roman "Grendl". Der Doktor der Philosophie hat einen lustigen und skurrilen Fantasyroman über Philosophie geschrieben. Obwohl er nur ein kurzes Stück gelesen hat, bekam man definitiv Lust auf mehr.

Einen kurzen Bericht gibt es auf dem Blog von Stephan Bellem, der auch unter den Zuhörern war. Ich denke, sobald sein Debut erschienen ist, wird er auch selbst die eine oder andere Lesung (vielleicht in Darmstadt?) halten.

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

  1. Alex schreibt:

    Schön zu hören, dass Erik mit seinem Spät-Lese Abend immer noch so rege ist, leider ist Darmstadt etwas weit weg.

    ...und Bücherwahn hat immer noch keinen RSS-Feed :-(


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA